Google+ Followers

Sonntag, 16. Juli 2017

DIY: Makrameekorb

Hallo Ihr Lieben,

also ich hab ja lange hin und her überlegt, aber es kam wies kommen musste,
das Makrameefieber hat mich gepackt. Erst hab ich mit einer Blumenampel angefangen
(obwohl ich hier noch seltsame Erinnerungen an meine Schulzeit hatte) und nun
hab ich einen Korb "aufgehübscht". Als nächstes wag ich mich an einen Wandbehang.
Ich finde ja, dass Makramee und Korb perfekt zum Sommer passt. Alex und ich waren
letzte Woche auf der Trendset in München und waren ganz begeistert, wie angesagt
Korb und Makramee wieder ist. Nicht mehr so verspielt wie "damals" vor ich sags
jetzt nicht wieviel Jahren :-).

Vor allem in Verbindung mit schwarz und ein bißchen Industrielook sieht es richtig
toll aus.

Und schaut mal, so sieht er fertig aus. Ich find ihn richtig klasse.


 


Wollt Ihr Euch auch einen Boho-Korb machen?

Dann hab ich hier für Euch die total einfache Anleitung:




Zuerst braucht Ihr natürlich einen Korb (z. B. vom Schweden). Ich hab zum
knüpfen Baumwollgarn benutzt. Für meinen Korb hab ich ca. 20 Gramm benötigt.
Als erstes schneidet Ihr Euch die Wolle zurecht. Ich hatte eine Länge von jeweils
80 cm. Dann nehmt Ihr zwei Schnüre und legt sie in der Mitte zusammen und zieht sie von
innen mit einer Häkelnadel nach außen durch den Korb. Zieht dann die Enden durch die
Schlaufe, wie auf dem oberen Bild. Das macht Ihr im Abstand von ca. 6 cm um den
ganzen Korb herum.




Nun könnt Ihr mit dem Knoten beginnen. Dafür den einfachen Makrameeknoten
verwenden. Kennt Ihr ihn? Wenn nicht, dann schaut mal hier bei  you tube, ist total easy.




Wenn Ihr mit der ersten Reihe durch seid, knotet Ihr die zweite. Bei der dritten
Reihe hab ich dann Quasten eingearbeitet. Dazu 10 Wollstücke mit ca. 10 cm Länge
pro Quaste zurechtschneiden. Den ersten Teil des Knotens knoten und dann die
Wollstücke drüberhängen und mit dem zweiten Teil des Knotens festknoten. Die
zwei Wollstücke, mit denen Ihr knotet, dann nochmals um die Quaste wickeln und
hinten mit einem Doppelknoten festknoten. Die Quaste dann in die gewünschte
Länge zurechtschneiden.




Während Ihr dann fleißig knotet, könnt Ihr Euch schon mal überlegen, wie
Ihr Eurer Korb "verdekoriert". Ich konnte mich erst auch nicht entscheiden,
erst wars ein Zeitungsständer und nun ein Blumenübertopf. Ein etwas kleinerer
steht als Mülleimer im Gäste WC.




Perfekt dazu passen natürlich Kakteen - denen ich gerade gnadenlos verfallen bin.
Ich find sie so richtig toll, dass sie demnächst einen eigenen Post bekommen :-)
Einige tolle Exempare sind in den letzten Wochen eingezogen.

Seht Ihr auch die wunderschönen Segelschiffchen? Die hat mir Alex gemacht und
passen perfekt dazu.




Bis vor einigen Monaten hatte ich als Pflanzen fast ausschließlich Orchideen.
Die gedeihen zwar wunderbar, aber immer mehr Grünpflanzen, vor allem ganz
filigrane oder aber auch ganz dickfleischige, alte Sorten und natürlich Kakteen
stehen im ganzen Haus verteilt.

Seht Ihr diesen hammerhässigen gehäkelten Hummer? Den hab ich von der lieben
Nicole von shabbylinaswelt  bekommen. Nicole, auch wenns ich schon oft gesagt
habe, nochmal vielen lieben Dank. Der Hummer ist der Hammer!




Passend zum Beachlook hab ich auch zwei Sommerkarten bekommen. Eine
auch von Nicole und die andere von Ingrid von Dekotraum. Vielen lieben Dank 
dafür Ihr Zwei.


 

Konnte ich Euch mit meinem Makrameefieber ein bißchen anstecken? 
Dann viel Spaß damit. Als nächstes werde ich mir eine einfache Standtasche
aushübschen.

Ganz liebe Grüße, Christiane

Kommentare:

  1. Hey du Liebe ,
    so eine coole, wie geniale Idee, der nächste Kor muss dran glauben!
    Liebste
    Sonntagsgrüsse Gabi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Christine,
    das schaut einfach klasse aus.
    Super und gar nicht wie in den 70ger Jahren.
    Ich glaube, das probiere ich auch mal.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Na Mensch, du bist ja echt von der schnellen Truppe.
    Kaum bei Whatsapp und schon auf der großen Showbühne
    :-))) ICH BIN VERLIEBT und wahrscheinlich die einzige
    Dämliche die nie in der Schule geknüppert hat.
    Aaaach der Korb ist ja so schön. So einen will ich auch.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Christiane,
    ich hab´s ja schon geschrieben...der Korb ist einfach toll. Ich bin auch ganz verliebt.
    Korb und Garn habe ich sogar da. Ich glaube ich lege dann mal los. Voll infiziert - lach!
    Kakteen sind nicht so Meins, lieber Sukkulenten. Ich bin aber gespannt auf deine neuen Mitbewohner.

    Liebe Grüße und dicken Drücker
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein wunderbarer Korb! Durch Dein Zutun ist er zu einem ganz besonderem Unikat geworden! Gefällt mir sehr.. boho!!! Danke für die Inspiration! Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche, Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Christiane,
    der Korb ist ja total klasse geworden. Ich habe früher mit meiner Mutter auch Ampeln und anderes aus Makramee gemacht. Die Knoten verlernt man irgendwie nie. So ein Korb steht auch noch im Wohnzimmer. Da müsste ich mich ja nur mal drangeben. Mit den Pflanzen geht es mir genauso wie dir. Zuerst nur Orchideen, jetzt kommen immer mehr grün Pflanzen dazu. So ändert sich der Geschmack einfach...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Christiane,
    den Korb durfte ich ja schon bewundern...der sieht einfach nur mega genial aus.
    Ich muss jetzt nicht erwähnen, das ich wieder mit dem habenwillvirus infiziert bin, oder?
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Christiane,
    Makramee scheint wider total in zu sein. Der Korb schaut richtig hübsch aus und ist wie gemacht für dieses Prachtexemplar von Kaktus. Danke, für diese tolle Inspiration.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Christiane,
    ich bin längst vom Makramee-Virus infiziert. Ich finde das (neue) Makramee auch soooooo schön. Was für eine tolle Idee, einen Korb mit dieser Technik zu verzieren.
    Es gäbe so viele tolle Ideen, was man in Makreamee alles machen könnte: Tischläufer, Kissenbzüge, Teppiche sogar. Aber viel Arbeit ist es halt auch ...
    Danke für diese tolle Inspiration - ich glaub ich müss auch mal wieder knüpfen!

    Liebe Grüße
    hilda

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Christiane,
    ich bin schon infiziert und habe alle Materialien parat liegen.
    Sobald hier etwas Ruhe eingekehrt ist, widme ich mich dem Thema Makramee.
    Der Korb sieht so toll aus, perfekt für diesen Kaktus.
    Herzliche Grüße von Heike

    AntwortenLöschen
  11. Herne ich war 14 als ich das letzte mal Makramee gemacht hab...ohje aber ich werde es echt ausprobieren...lach.
    Mir fehlt sowieso am Esszimmerfenster was besonderes.
    Danke für die tolle Anleitung.
    Liebe Grüße Patrizia

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...